Showdown auf der Lenzerheide: Spektakel (fast) ohne Schweizer

Showdown auf der Lenzerheide: Spektakel (fast) ohne Schweizer

Die Lenzerheide ist für den Showdown im Weltcup nächste Woche gerüstet. Die Frage ist nur noch, ob neben Patrick Küng noch weitere Schweizer dabei sind, wenn die weltbesten Skifahrer die Bühne betreten.

In der Abfahrt ist kein Schweizer am Start. Im Super-G hat Patrick Küng die geforderte Limite (Top 25 im Weltcupklassement) als einziger geschafft. Vor dem Riesenslalom in Kranjska Gora am Samstag steht Didier Défago noch auf eben diesem Rang 25. Ob er ihn halten kann, ist nach den letzten Resultaten des Wallisers eher unwahrscheinlich.

Mauro Caviezel liegt auf Rang 35 und somit zu weit weg von den Top 25.

Im Slalom liegt Markus Vogel auf Rang 23. Am Sonntag in Kransjka Gora muss er diesen verteidigen, was im Bereich des möglichen scheint.

Mit einem oder drei Schweizern: Nächste Woche wird auf der Piste "Silvano Beltrametti" Spektakel geboten. Das Duell um den Gesamtweltcup zwischen Marcel Hirscher und Aksel Svindal (Bild) zieht alle in den Bann. Und bei den Frauen kann Tina Maze zum Schaulaufen ansetzen. Das ist Grund genug, um sich auf den Weg nach Parpan ins Zielstadion zu machen!
(Foto Agence Zoom)

Stand im Riesenslalom-Weltcup

Stand im Slalom-Weltcup

Stand im Gesamtweltcup


15:36 08.03.2013 Kalender / Resultate Schweizer Athleten  

Zurück