Federica Brignone: Skisport von seiner schönsten Seite

Federica Brignone: Skisport von seiner schönsten Seite

Federica Brignone: Eine Frau wie aus dem Bilderbuch, und im Sport liefert sie fast eine Bilderbuchkarriere! Die logische Folge: Die Italienerin ist das Lange Girl 2012!

Die Gallery der Lange Girls
 
Video: Dominique Gisin, Lange Girl 2011
Video: Manuela Mölgg, Lange Girl 2010
Video: Maria Riesch, Lange Girl 2008
Erst mit 15 Jahren setzte die Tochter der ehemaligen Spitzenfahrerin Maria Rosa Quario voll auf den Rennsport. Schnell wurde sie italienische Super-G-Meisterin, und nur vier Jahre später stand sie im Weltcup erstmals auf dem Siegerpodest. Und das in ihrem erst fünften Rennen auf höchster Stufe. Dritte war sie geworden im Riesenslalom von Aspen. Und 2011 Vize-Weltmeisterin im Riesenslalom in Garmisch. Und in der vergangenen Saison schaffte sie es gleich dreimal auf den zweiten Platz.

Schön und schnell und temperamentvoll. Das ist Federica Brignone. "Als das erste Lange Girl Poster erschienen war, fuhr ich noch nicht im Weltcup mit, aber ich sagte mir: Lange Girl, das möchte ich auch einmal sein. Es ist eine Ehre, auf diesem Poster zu erscheinen! Speziell, wenn man berücksichtigt, welche anderen Fahrerinnen Lange schon repräsentiert haben. Ich mag dieses neue Bild vom Super Girl, es präsentiert uns Skifahrerinnen gut."

Federica Brignone wird im Juli 22 Jahre alt, erreichte sechs Podestplätze im Weltcup und wurde an der WM 2011 in Garmisch Zweite im Riesenslalom.


20:37 03.04.2012 Kalender / Resultate Schweizer Athleten  

Zurück