Junioren-Weltmeister Bailet holt sich den Super-G-Titel

Junioren-Weltmeister Bailet holt sich den Super-G-Titel
28.03.2016 19:41:59 | skionline.ch, Peter Gerber
peg. Matthieu Bailet hat die französische Super-G-Meisterschaft in Le Menuires gewonnen. Die Kombination wird zur Beute von Justin Murisier, der den Titel aber Thiaut Favrot überlassen muss.

Podestplätze sind für Justin Murisier seit dem 23. März zur Gewohnheit geworden. Der Walliser hat erst die Schweizer Meisterschaft im Riesenslalom gewonnen, ist einen Tag später Dritter im Slalom gworden und hat heute (28. März) in Les Menuires die französische Meisterschaft in der Alpinen Kombination für sich entschieden. Da Murisier als Schweizer nicht berechtigt ist den Titel zu tragen, muss er diesen dem zweitplatzierten Thibaut Favrot überlassen. "Das ist eine riesige Überraschung für mich", meinte der französische Meister zu sein mit Startnummer 62 erreichten Coup. Neben Vavrot auf dem Podest standen Cypiren Sarrazin und Mathieu Faivre.

Den Titel im Super-G sicherte sich derweil Matthieu Bailet aus Nizza. Der Bruder von Margot Bailet, der in Sotschi in dieser Disziplin auch den Titel des Junioren-Weltmeisters gewinnen konnte, konnte Anrien Theaux und Blaise Giezendanner auf die Plätze verweisen.
 
Quelle: ledauphine.com
Fotos: Agence Zoom

Les Menuires (F). Französische Meisterschaft. Super-G, Männer: 1. Matthieu Bailet (F) 1:30,17. 2. Adrien Theaux (F) 0,42 zurück. 3. Marc Oliveras (Andorra) 0,56. 4. Joan Verdu Sanchez (Andorra) 0,74. 5. Blaise Giezendanner (F) 0,85. 6. Victor Schuller(F) 0,88. 7. Sven Hermann (Sz) 1,21. 8. Valentin Giraud Moine (F) 1,23. 9. Cyprien Sarrazin (F) 1,31. 10. Justin Murisier (Sz) 1,34. 11. Gino Caviezel (Sz) 1,41. 12. Fernando Schmed und Gian Luca Garandun (beide Sz) je 1,48. 14. Roy Piccard (F) 1,55. 15. Thibaut Favrot (F) 1,63. – Ferner: 17. Pierre Bugnard (Sz) 1,92. 18 Amaury Genoud (Sz) 2,00. 20. Loïc Meillard (Sz) 2,29.

Les Menuires (F). Französische Meisterschaft. Alpine Kombination. Männer: 1. Justin Murisier (Sz) 2:03,57. 2. Thibaut Favrot (F) 0,46 zurück. 3. Marc Oliveras (Andorra) 0,47. 4. Loïc Meillard (Sz) 0,56. 5. Gino Caviezel (sz) 0,81. 6. Cypiren Sarrazin (F) 0,95. 7. Mathieu Faivre (F) 1,04. 8. Amaury Genoud (Sz) 1,15. 9. Greg Galeotti (F) 1,47. 10. Gian Luca Barandun (Sz) 1,49. – Ferner: 12. Sven Hermann (Sz) 2,03. – Im Slalom ausgeschieden (ua.): Fernando Schmed (Sz).