Mikaela Shiffrin auch US-Meisterin im Riesenslalom

Mikaela Shiffrin auch US-Meisterin im Riesenslalom
27.03.2016 21:47:54 | skionline.ch, Peter Gerber
peg. Nach dem Slalom-Titel hat sich Mikaela Shiffrin in Sun Valley auch die US-Meisterschaft im Riesenslalom gesichert. Die 21-Jàhrige gewann vor Resi Stiegler und Megan McJames.

Standesgemässer Abschluss der US-Meisterschaften in Sun Valley. Mikaela Shiffrin gewinnt nach dem mit dem riesigen Vorsprung von 6,73 Sekunden auf Lila Lapanja herausgefahrenen Titel im Slalom (skionline.ch berichtete) auch jenen im Riesenslalom. Die 21-Jährige konnte sich im Kampf um die Podestplätze gegen Resi Stiegler (+0,73 Sekunden) und Megan McJames (+1,20) durchsetzen.

"Ich bin sehr zufrieden mit diesem Sieg", meinte Shiffrin, die seit dem Weltcup-Sieg in Sölden vom 25. Oktober 2014 wieder einmal in einem Riesenslalom triumphieren konnte. "Der zweite Lauf war extrem drehend und ich hatte ziemlich mit dem Timing zu kämpfen. Es war beeindruckend die andern Fahrerinnen – zum Beispiel Sarah Schleper – zu beobachten, mit wieviel Risiko sie fahren und auf Fehler reagieren. Ich werde sie noch öfter beobachten und von ihnen lernen", so die neue US-Meisterin.

 

Resi Stiegler kam mit 0,73 Sekunden Rückstand auf Shiffrin auf Platz 2. Und die als "Paradiesvogel" bekannte Stiegler stellte sich hinterher so eine Art Sinnfrage. "Die einzigen Podestplätze in diesem Winter habe ich im Riesenslalom erreicht. Vielleicht sollte ich diese Disziplin öfter fahren." Sie sei in den letzten Tagen etwas nervös gewesen und habe versucht, nach einer anstrengenden Weltcup-Saison fokussiert zu bleiben. "Im Slalom hat das nicht funktioniert. Heute war ich konzentriert und ich hatte auch eine Menge Spass in meinem letzten Rennen für diesen Winter." Es sei für sie vor allem im mentalen Bereich ein anstrengender Winter gewesen, sagt Stiegler. "Es verging kaum ein tag an dem ich nicht daran gedacht habe, dass ich mich verletzen könnte. Das ist Teil des geistigen Kampfes. Ich hatte Erfolge in diesem Winter, aber ich will mich nicht mit Top-15-Plätzen zufrieden geben. Ich werde weiter arbeiten und Fortschritte machen. Aber ich habe heuer eine gute Basis für die nächsten drei Jahre gelegt", so Stiegler.
Foto: Keystone

Sun Valley. US-Meisterschaft. Riesenslalom, Frauen (inoffizielles Resultat): 1. Mikaela Shiffrin (USA) 2:17,36. 2. Resi Stiegler (USA) 0,73. 3. Megan McJames (USA) 1,20. 4. Sarah Schleper (Mexico) 1,87. 5. Tonje Healey Trulsrud (No) 2,15. 6. Ann-Kathrin Breuning (D) 2,43. 7. Stacey Cook (USA) 2,51. 8. Stephanie Lebby (USA) 2,57. 9. Ceolly Decker (USA) 2,67. 10. Cortney Altringer (USA) 3,10. – Ausgeschieden im 2. Lauf (u.a.): Anne-Solene Bregou (Sz), Lila Lapanja (USA). – Stand nach dem 1. Lauf: 1. Mikaela Shiffrin (USA) 1:07,27. 2. Resi Stiegler (USA) 0,75 zurück. 3. Megan McJames (USA) 0,98. 4. Tonje Healey Trulsrud (No) 1,43. 5. Stephanie Lebby (USA) 1,65. 6. Cecily Decker (USA) 1,85. 7. Sarah Schleper (Mexico) 1,87. 8. Nina O Brien (USA) 2,24. 9. Stacey Cook (USA) 2,30. 10. Patricia Mangan (USA) 2,69. 11. Stephanie Gartner (Ka)  2,79. 12. Lila Lapanja (USA) 3,22. 13. Kayo Denda (Jpn) 3,34. 14. Sofija Novoselic (Kro) 3,49. 15. Ann-Kathrin Breuning (D) 3,52.  – Ausgeschieden (u.a.): Paula Moltzan (USA), Roni Remme (Ka), Galena Wardle (USA). – 71 Faharerinnen gestartet, 50 klassiert.