Shiffrin gewinnt souverän - Holdener verpasst Podium knapp

Shiffrin gewinnt souverän - Holdener verpasst Podium knapp
19.03.2016 11:59:38 | skionline.ch, Elina Kalela
APA/aka. Spektakuläres Slalomfinale in St.Moritz: Mikaela Shiffrin (USA) gewinnt souverän mit zwei Laufbestzeiten und einem Vorsprung von 2,03 Sekunden auf die "ewige zweite", Veronika Velez Zuzulova (Svk). Die nach dem ersten Durchgang auf Rang 2 platzierte Noens (F) begeht im oberen Steilhang einen folgenschweren Fahrfehler, schlägt anschliessend hart auf der vereisten Piste auf und verletzt sich offenbar am rechten Bein. Durch diesen Ausfall bleibt die Schwedin Frida Hansdotter auf Platz 3, sie hatte zuvor durch einen sehr guten zweiten Lauf  drei Plätze gut machen können.  Beste Österreicherin war Michaela Kirchgasser, ihre Zeit reichte für den 5. Platz. Die ÖSV-Slalomdamen blieben damit erstmals seit der Saison 1994/1995 ohne Weltcup-Podestplatz.

Aus schweizer Sicht ist das Rennen ebenfalls nicht ganz optimal verlaufen; nachdem sich Michelle Gisin bereits im ersten Durchgang kurz vor dem Ziel in einer Kombination verfahren hatte,
verpasste Wendy Holdener, Dritte nach dem ersten Lauf,  als Vierte das Podium um 35 Hundertstel. Die Schwyzerin wirkte im zweiten nicht mehr ganz so überzeugend wie im ersten, ansonsten es zum sechsten Podiumsplatz in diesem Winter gereicht hätte. Holdener beeindruckt inzwischen mit konstant guten Läufen. Ein einziges Mal in der gesamten Saison lag sie ausserhalb der Top 10.


 
Foto: Agence Zoom

St. Moritz. Weltcup-Final, Slalom. Frauen.  Ergebnisse: 1 Mikaela Shiffrin (USA) 1:43,96. 2. Veronika Velez Zuzulova (Svk) 2,03 zurück. 3. Frida Hansdotter (Sd) 2,31. 4. Wendy Holdener (Sz) 2,66. 5. Michaela Kirchgasser (Ö) 2,87 . – Ausgeschieden u.a.: Nina Loeseth (N), Nastasia Noens (F), Michelle Gisin (Sz), Irene Curtoni (It).