Die kleine Kristallkugel gehört Henrik Kristoffersen

Die kleine Kristallkugel gehört Henrik Kristoffersen
06.03.2016 13:25:13 | skionline.ch, Peter Gerber
peg/APA. Henrik Kristoffersen hat den Slalom-Weltcup definitiv gewonnen. Der beste Slalomfahrer des Winters musste sich im Rennen von Kranjska Gora nur dem aktuell besten Skifahrer beugen.

"Das ist cool. Ein Rennen vor dem Final schon die Kugel – das ist Hirscher-Style", sagte Henrik Krisoffersen im Ziel. Der 21-Jährige hat zum ersten Mal seit dem Jahr 2000 und Kjetil Andre Aamodt die Slalom-Kugel für Norwegen gewinnen können. Nach sechs Saisonsiegen und zwei zweiten Plätzen besteht kein Zweifel darüber, dass der Norweger die kleine Kristallkugel für den Disziplinen-Weltcup zu recht gewonnen hat. "Er ist der verdiente Sieger, er hat dem Druck, der auf ihm gelastet hat, stand gehalten. Das zeichnet den grossen Champion eben auch aus", zog Tagessieger Marcel Hirscher vor seinem Konkurrenten den verbalen Hut.

Im Rennen selber war Hirscher nicht zu schlagen. Nach dem samstäglichen Gewinn der grossen Kristallkugel und der kleinen Kugel für den Riesenslalom fuhr der 27-jährige Österreicher völlig befreit und brachte das Rennen mit dem Vorsprung von 81 Hundertstelsekunden ins Ziel. Der Erfolg von Kranjska Gora war Hirschers insgesamt achter Saisonsieg, den zweiten, den er im Slalom hat herausfahren können. Total hat Hirscher nun 39 Weltcup-Siege auf dem Konto, 18 davon im Slalom. Mit 1625 Punkten übertraf der Salzburger zudem seinen bisherigen Saisonrekord von 1535 Zählern. Ausserdem egalisierte Hirscher seinen Podestplatzrekord aus derselben Saison 2012/13, als er ebenfalls 18-mal unter die ersten drei gekommen war.

Für die Fahrer von Swiss Ski bleibt nach dem Rennen von Kranjska Gore Ernüchterung. Daniel Yule wird dank eines guten 2. Laufes als Bester 16. Da Ramon Zenhäusern und Luca Aerni unter ihren Möglichkeiten geblieben sind und nur 23. (Zenhäusern) respektive 26. (Aerni) geworden sind, verpassen beide die Qualifikation für den Weltcup-Final von St. Moritz. Damit wird nur Daniel Yule den Schweizer Skiverband im Männer-Slalom vertreten können.

Lesen Sie auch:
Marcel Hirscher mit der Lockerheit des Erfolgreichen (Bericht des 1. Laufes)
Foto: xx

Kranjska Gora (Slo). Weltcup-Slalom, Männer. 1. Marcel Hirscher (Ö) 1:46,24. 2. Henrik Kristoffersen (No) 0,81 zurück. 3. Stefano Gross (It) 1,11. 4. Fritz Dopfer (D) 1,26. 5. Marco Schwarz (Ö) 1,27. 6. Alexis Pinturault (F) 1,46. 7. David Chodounsky (USA) und Mattias Hargin (Sd) je 1,59. 9. Andre Myhrer (Sd) 1,83. 10. Manfred Mölgg (It) 1,94. 11. Alexander Choroschilow (Russ) 1,96. 12. Dominik Stehle (D) 2,03. 13. Jean-Baptiste Grange (F) 2,05. 14. Michael Matt (Ö) und Marc Digruber (Ö) je 2,07. 16.  Daniel Yule (Sz) 2,08. 17. Linus Strasser (D) 2,14. 18. Anton Lahdenperae (Sd) 2,42. 19. Robin Buffet (F) 2,47. 20. Leif Kristian Haugen (No) 2,57. 21. Sebastian Foss-Solevaag (No) 2,89. 22. Jens Byggmark (Sd) 2,82. 23. Ramon Zenhäusern (Sz) 2,89. 24. Dave Ryding (GBR) 3,05. 25. Naoki Yuasa (Jpn) 3,40. 26. Luca Aerni (Sz) 6,47.  – Ausgeschieden: Julien Lizeroux (F), Felix Neureuther (D), Christian Hirschbühl (Ö), Patrick Thaler (It).

Der Stand nach dem 1. Lauf: 1. Marcel Hirscher (Ö) 51,72. 2. Julien Lizeroux (F) 0,75. 3. Fritz Dopfer (D) 0,79. 4. Stefano Gross (It) 0,81. 5. Felix Neureuther (D) 0,91. 6. Henrik Kristoffersen (No) 0,96. 7. Jean-Baptiste Grange (F) 1,01. 8. Sebastian Foss-Solevaag (No) 1,10. 9. Patrick Thaler (It) 1,15. 10. Andre Myhrer (Sd) 1,29. 11. Marco Schwarz (Ö) 1,42. 12. Manfred Mölgg (It) 1,43. 13. Alexis Pinturault (F) 1,56. 14. Marc Digruber (Ö) 1,58. 15. Alexander Choroschilow (Russ) 1,59. 16. Dominik Stehle (D) 1,71. 17. David Chodounsky (USA) 1,72. 18. Michael Matt (Ö) 1,89. 19. Robin Buffet (F) 1,92. 20. Christian Hirschbühel (Ö) und Dave Ryding (GBR) 1,97. 22. Linus Strasser (D) 1,99. 23. Leif Kristian Haugen (No) und Anton Lahedenperae (Sd) je 2,01. 25. Ramon Zenhäusern (Sz) 2,03. 26. Daniel Yule (Sz) 2,05. 27. Naoki Yuasa (Jpn) 2,09. 28. Jens Byggmark (Sd) 2,10. 29. Luca Aerni (Sz) 2,13. 30. Mattias Hargin (Sd) 2,14. 31. Marc Gini (Sz) 2,17. – Ferner: 38. Marc Rochat (Sz) 2,84. 41. Reto Schmidiger (Sz) 3,01. 46. Justin Murisier (Sz) 3,26. 53. Ivica Kostelic (Kro) 3,99. 63. Reinfried Herbst (Ö) 4,90. – Ausgeschieden (u.a.): Jonathan Nordbotten (No), Adam Zampa (Svk), Hig Roberts (USA), Andrea Ballerin (It). – 80 Fahrer gestartet, 69 klassiert.

Der Weltcup. Slalom: 1. (und Gewinner der Wertung) Henrik Kristoffersen (No) 811 Punkte. 2. Marcel Hirscher (Ö) 700. 3. Felix Neureuther (D) 363. 4. Stefano Gross (It) 345. 5. Fritz Dopfer (D) 339. – Ferner: 14. Daniel Yule (Sz) 177. – Ferner nicht im Weltcup-Final dabei: 26. Ramon Zenhäusern (Sz) 84. 29. Luca Aerni (Sz) 75. 40. Marc Gini (Sz) 17. 44. Reto Schmidiger (Sz) 14. 57. Marc Rochat (Sz) 4. – Gesamtwertung: 1. (und Gewinner der Wertung) Marcel Hirscher (Ö) 1625. 2. Henrik Kristoffersen (No) 1272. 3. Alexis Pinturault (F) 1080. 4. Aksel Lund Svindal (No) 916. 5. Kjetil Jansrud (No) 868. – Ferner: 9. Carlo Janka (Sz) 633.