Geschafft – erster Weltcupsieg für Wendy Holdener

Geschafft – erster Weltcupsieg für Wendy Holdener
23.02.2016 18:53:49 | skionline.ch, Peter Gerber
peg. Wendy Holdener gewinnt den City-Event von Stockholm. Im Duell um den Gesamtweltcup ist zwischen Lara Gut und Lindsey Vonn alles beim alten geblieben.

99 Weltcup-Rennen, erster Sieg. Die 22 Jahre alte Wendy Holdener hat sich im Final des City-Events gegen die Schwedin Frida Hansdotter durchgesetzt. "Genial – schon vor dem Rennen haben einige gesagt, dass dies heute mein Rennen werden würde", sagte die Schwyzerin im Zielinterview gegenüber dem österreichischen Fernsehen. "Ich liebe diese Rennen. Irgendwie sind sie auch verrückt. Runter fahren, wieder rauf, runter fahren, wieder rauf.... einfach toll, auch bei dieser Stimmung. Es ist ein grossartiges Gefühl, dass ich habe gewinnen können. Klar, ein Sieg in einem Slalom wird noch mal etwas ganz anderes sein, aber ich bin froh, dass es hier geklappt hat." Holdener gilt ein bisschen als Spezialistin für Parallel-Rennen, hatte sie doch bei den Weltcupfinals 2014 und 2015 jeweils grossen Anteil an den Siegen der Schweizer Teams.

Nach dem ersten der beiden Finalläufe lag Holdener noch um 0,15 Sekunden hinter Hansdotter zurück, drehte den Spiess aber noch um. "Ich hatte ja nichts zu verlieren, ich war ja schon sicher Zweite. Heute hatte ich gute Nerven", so Holdener zu ihrer Totalangriff. Hansdotter habe vor dem Heimpublikum sicher mehr Druck gehabt als sie selber. Sie werde sich jetzt auf die Alpine Kombination von Soldeu vorbereiten und hoffe natürlich, dass es ihr im Slalom in dieser Saison noch einmal auf das Podest reiche, blickte Holdener in die nahe Zukunft. Der Sieg in Stockholm war Holdeners zweiter Podestplatz im Winter 2015/16. In Lienz war am 29. Dezember nur die Finalgegnerin von Stockholm schneller. Insgesamt ist es Holdeners vierter Podestplatz im Weltcup.

Im Zweikampf um den Sieg im Gesamtweltcup ist zwischen Lara Gut und Lindsey Vonn alles beim alten geblieben. Beide schieden bereits – wie erwartet – in der ersten Runde gegen Wendy Holdener (Vonn) respektive gegen Veronika Velez Zuzulova (Gut) aus. Für das Antreten sicherten sich beide je 15 Weltcup-Punkte, so dass der Vorsprung der Amerikanerin weiterhin bei 23 Zählern liegt. "Ich habe 15 Punkte gemacht, es hat viel Spass gemacht. Das ist eine schöne kleine Strecke hier, ähnlich dem, wo ich angefangen habe zum Skifahren", meine Vonn. Neben Lara Gut schaffte es auch Michelle Gisin nicht in die Viertelfinals. Die Engelbergerin blieb im Achtelfinal an der Slowakin Petra Vlhova hängen.

 
Fotos: Agence Zoom / Keystone

Stockholm (Sd). Weltcup-City-Event. Frauen: 1. Wendy Holdener (Sz). 2. Frida Hansdotter (Sd). 3. Maria Pietilae-Holmner (Sd). 4. Nina Loeseth (No). – Halbfinals: Hansdotter - Loeseth 0,04 zurück. Holdener - Pietilae-Holmner 0,29 zurück. – Viertelfinals: Hansdotter - Thalmann 0,09 zurück. Loeseth - Noens 0,58 zurück. Holdener - Vlhova 0,13 zurück. Pietilae-Holmner - Velez Zuzulova 2:0.   – Achtelfinals: Frida Hansdotter (Sd) s. Tina Weirather (Lie). Carmen Thalmann s. Marie-Michele Gagnon. Nastasia Noens (F) s. Resi Stiegler (USA). Nina Loeseth (No) s. Maren Wiesler (D). Wendy Holdener (Sz) s. Lindsey Vonn (USA). Petra Vlhova (Svk) s. Michelle Gisin (Sz). Maria Pietilae-Holmner (Sd) s. Michaela Kirchgasser (Ö). Veronika Velez Zuzulova (Svk) s, Lara Gut (Sz).

Der Weltcup. Slalom: 1. Frida Hansdotter (Sd) 625. 2. Veronika Velez Zuzulova (Svk) 486. 3. Sarka Strachova (Tschechien) 432. 4. Wendy Holdener (Sz) 431. 5. Petra Vlhova (Svk) 350. – Ferner: 13. Michelle Gisin (Sz) 165. – Gesamt: 1. Lindsey Vonn (USA) 1215. 2. Lara Gut (Sz) 1192. 3. Viktoria Rebensburg (D) 878. 4. Frida Hansdotter (Sd) 781. 5. Tina Weirather (Lie) 774.