Tina Weirather fährt in La Thuile zum 1. Saisonsieg

Tina Weirather fährt in La Thuile zum 1. Saisonsieg
21.02.2016 12:18:47 | skionline.ch, Peter Gerber
peg. Der 1. Saisonsieg für Tina Weirather ist in trockenen Tüchern. Die Liechtensteinerin gewinnt den Super-G von La Thuile vor Lara Gut und Lindsey Vonn.

Tina Weirather vor Lara Gut und Lindsey Vonn – so präsentiert sich das Podest beim die Rennen von La Thuile abschliessenden Super-G. Weirather, die am Samstag in der Abfahrt – nicht zum ersten Mal – mit der schlechten Sicht hadern musste und als 35. ohne Punkte blieb, hat sich für dieses verpatzte Rennen rehabilitiert. Lara Gut büsste auf Trainingskollegin Weirather 0,57 Sekunden ein und blieb – nicht unwichtig im Kampf um die grosse Kristallkugel – knapp vor Lindsey Vonn.

"Ich habe am Samstag das schlechteste Abfahrtsresultat gemacht, umso süsser ist der heutige Sieg. Der Ski hat genial funktioniert und so kann ich zeigen, was ich wirklich drauf habe. Das Material hat perfekt gepasst, da muss ich meinem Servicemann danke sagen", sagte Weirather gegenüber dem Schweizer Fernsehen zu ihrem 5. Weltcup-Sieg der Karriere. Sie habe sich auf dem "Frühjahrsschnee" bei Lufttemperaturen über 10 Grad bestens zu recht gefunden, so die 26 Jahre alte Liechtensteinerin.

Auch Lara Gut ist mit den weicheren Schneeverhältnissen gut zu recht gekommen, auch wenn sie diese Unterlage nicht so sehr mag. "Wenn du eine Kurve fährst hast du das Gefühl, der ganze Berg kommt mit. Die Piste war schwierg, der Schnee kompliziert. Es ist rutschig, ganz einfach rutschig", meinte die Tessinerin im Ziel. Weil Gut knapp vor Lindsey Vonn geblieben ist hat sie den Rückstand im Weltcup um 20 Zähler auf 23 Punkte verkürzen können. "Zweite ist besser als Dritte", meinte Gut mit einem Grinsen. Die Tessinerin wird zum Parallel-Event nach Stockholm reisen und die Chance auf weitere Punkte wahr nehmen. Ob auch Lindsey Vonn, die nach ihrer "Hammer"-Aktion kein einfaches Wochenende hatte, nach Schweden fliegen wird, liess die Amerikanerin offen. Sie wolle sich mit dem Trainer und dem Servicemann besprechen und dann entscheiden, so Vonn. Eventuell werde sie nach Stockholm reisen und dann vor Ort definitiv entscheiden.

Fabienne Suter, mit Starnummer 4 auf Rang 4 gefahren, hat von einer noch guten Piste profitieren und ihr bestes Super-G-Ergebnis seit dem 3. Rang von St. Anton (2013) abliefern können: "In der Abfahrt war die Enttäuschung über den 4. Platz grösser als heute. Wenn mir gestern Abend jemand den 4. Platz für heute angeboten hätte, ich hätte okay gesagt und ihn genommen – auch wenn die drei Hundertstel etwas ärgerlich sind. Ich hatte mit der frühen Nummer einen Vorteil. Heute muss ich dafür danke schön sagen, weil normalerweise habe ich im Super-G eine so frühe Nummer nicht so gerne", sagt Suter, die am Renntag vom US-Ski-Team-Live-Ticker auf Twitter – wie auch Corinne Suter – konsquent als Österreicherin bezeichnet worden ist.
 
Foto: Agence Zoom

La Thuile (It). Weltcup-Super-G, Frauen: 1. Tina Weirather (Lie) 1:17,73. 2. Lara Gut (Sz) 0,57 zurück. 3. Lindsey Vonn (USA) 0,64. 4. Fabienne Suter (Sz) 0,67. 5. Romane Miradoli (F) 0,79. 6. Federica Brignone(It) 0,91. 7. Elena Curtoni (It) 1,20. 8. Tessa Worley (F) 1,22. 9. Laurenne Ross (USA) 1,39. 10. Francesca Marsaglia (It) 1,57. 11. Tamara Tippler (üO) 1,68. 12. Ilka Stuhec (Slo) 1,95. 13. Johanna Schnarf (It) 2,16. 14. RagnhildMowinckel (No) 2,21. 15. Corinne Suter (Sz) 2,31. 16. Kjsa Kling (Sd) 2,33.17. Cornelia Hütter (Ö) 2,43. 18. Elisabeth Görgl (Ö) 2,81. 19. Jennifer Piot (F) 2,98. 20. Ramona Siebenhofer (Ö) 3,04. 21. Stephanie Vernier (Ö) 3,48. 22. Mirjam Puchner (Ö) 3,59. 23. Sabrina Maier (Ö) 3,98. 24. Ester Ledecka (Tschechien) 4,02. 25. Ricarda Haaser (Ö) 4,17. 26. Denise Feierabend (Sz) 4,22. 27. Marusa Ferk (Slo) 4,26. 28. Patrizia Dorsch (D) 4,31. 29. Joana Hählen (Sz) 4,37. 30. Margot Bailet (F) 4,38. – Ferner: 40. Priska Nufer (Sz) 5,58. – Ausgeschieden (u.a.): Viktoria Rebensburg (D), Sofia Goggia, Nadia Fanchini, Daniela Merighetti (alle It), Larisa Yurkiw (Ka), Stacey Cook (USA), Stephanie Venier, Stefanie Moser, Rosina Schneeberger (alle Ö), Edit Miklos (Un). – 54 Fahrerinnen gestartet, 42 klassiert.

Der Weltcup. Super-G: 1. Lindsey Vonn (USA) 420. 2. Lara Gut 341. 3. Tina Weirather (Lie) 266. 4. Cornelia Hütter (Ö) 229. 5. Viktoria Rebensburg (D) 204. – Gesamtwertung: 1. Lindsey Vonn (USA) 1200. 2. Lara Gut (Sz) 1177. 3. Viktoria Rebensburg (D) 878. 4. Tina Weirather (Lie) 759. 5. Frida Hansdotter (Sd) 701.