Keine Frauen-Abfahrt in Crans Montana

Keine Frauen-Abfahrt in Crans Montana
14.02.2016 11:56:08 | skionline.ch, Peter Gerber
APA/peg. Die Weltcup-Abfahrt der Frauen in Crans Montana ist heute (14. Februar) nach einer zweiten Jury-Besichtigung um 11 Uhr endgültig abgesagt worden. Die Sicherheit der Fahrerinnen wäre aufgrund der Menge an Neuschnee an zahlreichen Stellen und der dadurch zu weichen Piste nicht gewährleistet gewesen.

Die Hoffnung starb zuletzt – ziemlich genau um 11 Uhr. Nach der zweiten Besichtigung durch die Jury war klar, dass die Piste Mont-Lachaux nach den starken Schneefällen und den herrschenden hohen Temperaturen nicht rennbereit gemacht werden kann. Die Piste war zu weich und aus Sicherheitsgründen nicht rennmässig befahrtbar. Die unternommenen Anstrengungen, dass die Unterlage hart und kompakt genug hätte gemacht werden können, haben nicht geholfen. Zuvor war der Start bereits von 10.30 auf 12.30 Uhr verschoben worden.

Eigentlich hätte die Abfahrt bereits am Samstag stattfinden sollen, für Sonntag war eine Alpine Kombination geplant gewesen, die am Samstag ersatzlos gestrichen worden war. Ob die Abfahrt heuer noch nachgeholt wird, ist noch unklar. Laut Skardaal ist La Thuile für die FIS die letzte Möglichkeit. Dort finden am 20./21. Februar je ein Super-G und eine Abfahrt statt. "Es ist sehr kurzfristig, aber wir werden La Thuile anfragen. Wenn sie in der Lage sind eine zweite Abfahrt durchführen zu können, werden dort drei Rennen stattfinden. Sagen sie nein, dann muss die Abfahrt gestrichen werden", so Skardaal.
 
 

Es tut mir so leid für das OK-Team und die zig hundert Helfer, die die letzten Tage so hart gearbeitet haben, und die...

Posted by Tina Weirather on Sonntag, 14. Februar 2016
Foto: Agence Zoom