Schweizer Doppelsieg beim Slalom in Meribel

Schweizer Doppelsieg beim Slalom in Meribel
13.02.2016 14:43:53 | skionline.ch, Peter Gerber
peg. Marc Rochat vor Anthony Bonvin und dem Franzosen Steven Theolier. So präsentierte sich das Siegerpodest nach dem FIS-Slalom von Meribel.

Marc Rochat hat sich in Absprache mit den Trainern entschieden, die weite Reise zum Weltcup nach Japan nicht mitzumachen. Der 23 Jahre alte Rochat bestreitet stattdessen derzeit FIS-Rennen in Frankreich. Heute (13. Februar) hat er den Slalom in Meribel mit grossem Vorsprung auf Teamkollege Anthony Bonvin und den Sieger vom Vortag – Rochat wurde dort Zweiter – gewonnen. "Mit sind zwei wirklich gute Läufe geglückt", sagt Rochat, der auch von der frühen Startnummer 3 hatte profitieren können. Nach Laufbestzeit und etwas mehr als 6 Zehntelsekunden Vorsprung im 1. Lauf legte Rochat im 2. Lauf die achtschnellste Zeit auf die Piste. Am Ende resultierte ein Vorsprung von 1,51 Sekunden auf Bonvin.

Für die kleine Schweizer Delegation in Meribel – neben Rochat und Bonvin sind auch Martin Stricker, Simon Steimle und Sandro Jenal derzeit in Frankreich – geht es mit zwei Riesenslaloms in Les Menuires (14./15. Februar) weiter. Auch das macht im Fall von Rochat durchaus Sinn. Weil er nach dem ausgeheilten Bänderriss im linken Fussgelenk wenig Riesenslalom gefahren ist, er aber diese Disziplin im kommenden Winter als zweites Standbein im Weltcup etablieren möchte, braucht er Wettkampferfahrung und gute FIS-Punkte.
Foto: Michael Steafan

Meribel (F). FIS-Slalom, Männer: 1. Marc Rochat (Sz) 1:25,01. 2. Anthony Bonvin (Sz) 1,51 zurück. 3. Steven Theolier (F) 1,56. 4. Federico Liberatore(It) 1,65. 5. Fabian Bacher (It) 1,67. 6. Greg Galeotti (F) 1,85. 7. Giordano Ronci (It) 1,98. 8. Andrea Squassino (It) und Maxime Rizzo (F) je 2,06. 10. Rudy Castellon (F) 2,21. 11. Martin Stricker (Sz) 2,43. – Im 1. Lauf ausgeschieden (u.a.): Simon Steimle und Sandro Jenal (beide Sz).