Marco Odermatt fährt knapp am Podestplatz vorbei

Marco Odermatt fährt knapp am Podestplatz vorbei
09.02.2016 20:36:22 | skionline.ch, Peter Gerber
peg. Der Hergiswiler Marco Odermatt hat beim NorAm-Riesenslalom von Whiteface Mountain (USA) sein zweites Podest in einem Übersee-Rennen nur um 5 Hundertstelsekunden verpasst.

Der 18 Jahre alte Marco Odermatt entpuppt sich bei den von ursprünglich acht Schweizer Nachwuchsfahrern besuchten Übersee-Rennen als der konstanteste Fahrer. Nach seinem 2. Platz und dem 6. Rang bei den Riesenslaloms von Mount Saint Anne (Kanada) verpasste der Zentralschweizer in der selben Disziplin in Whiteface Mountain (USA) das Podest als Vierter nur knapp. Ein Fehler im oberen Streckenteil des 2. Lauf hat Odermatt nicht nur den Podestplatz, sondern womöglich gar den Sieg gekostet. Dennoch zeigte der 18-Jährige auf der pickelharten, eisigen Piste und in einem durch die weiten Torabstände schnellen Rennen eine starke Leistung. Gewonnen wurde das Rennen von Stefan Brennsteiner, dem Führenden in der Riesenslalom-Europacup-Wertung aus Österreich. Von den drei Top-Klassierten nach dem 1. Lauf schaffte es nur der Halbzeit-Leader Morgan Megarry (Ka) als Zweiter auf das Podest.

"Nach den guten Resultaten in den Rennen von Mount Saint Anne wollte ich natürlich mehr. Am liebsten, das Rennen gewinnen", sagte Marco Odermatt am Telefon gegenüber skionline.ch. Er habe im 1. Lauf eine solide Leistung erbracht aber genau gewusst, dass da noch mehr möglich gewesen wäre. "Darum wollte ich im 2. Lauf voll riskieren. Dann wurde ich aber im oberen Teil zu direkt und habe einen grossen Fehler gemacht. Unten habe ich dann alles auf eine Karte gesetzt und noch Zeit aufgeholt, der Rückstand war aber einfach zu gross." Die Reise nach Kanada und in die USA sei sehr wertvoll und er könne hier viele Erfahrungen sammeln, so der 18-Jährige. "Der Schnee und die Pisten hier sind einfach top. Da kannst du auch mit einer hohen Startnummer noch ein gutes Resultat rausfahren", schwärtm Odermatte von den Verhältnissen.

Bei den Rennen in Whiteface Mountain nicht mehr am Start sind Nef Tanguy, Sebastian In Albon und Marco Kohler. Dieses Trio ist nach den NorAm-Rennen von Mont Saint Anne in die Schweiz gereist.

Lesen Sie auch:
Wieder eine Top-Platzierung für Marco Odermatt
Marco Odermatt überrascht in Kanada mit Podestplatz
Foto: zvg / Michael Steafan

Whiteface Mountain (USA). NorAm-Riesenslalom, Männer: 1. Stefan Brennsteiner (Ö) 2:18,37. 2. Morgan Megarry (Ka) 0,24 zurück. 3. Brodie Seger (Ka) 0,94. 4. Marco Odermatt (Sz) 0,99. 5. Brennan Rubie (USA) 1,01. 6. James Crawford (Ka) 1,09. 7. Giulio Bosca (It) 1,12. 9. Fabio Gstrein (Ö) 1,26. 9. Morgan Pridy (Ka) 1,27. 10. Marcel Mathis (Ö) 1,32. 11. Ford Swette (Ka) 1,33. 12. Max Roeisland (No) 1,52. 13. Maximilian Lahnsteiner (Ö) 1,75. 14. Ryan Cochran-Siegle (USA) 1,84. 15. Guillaume Grand (F) 1,90. – Ferner: 23. SAndro Simonet (Sz) 2,87. 29. Noel von Grünigen (Sz) 4,28. – Im 2. Lauf ausgeschieden (u.a.): Dylan Gabioud (Sz), Thomas Hettegger (Ö).

Stand nach dem 1. Lauf: 1. Morgan Megarry (Ka) 1:07,08. 2. Morgan Pridy (Ka) 0,18 zurück. 3. Thomas Hettegger (Ö) 0,44. 4. Erik Read (Ka) 0,50. 5. Giulio Bosca (It) 0,56. 6. Ryan Cochran-Siegle (USA) 0,60. 7. Stefan Brennsteiner (Ö) 0,65. 8. Marco Odermatt (Sz) 0,79. 9. Brodie Seger (Ka) 0,88. 10. Maximilian Lahnsteiner (Ö) 1,01. 11. Marcel Mathis (Ö) 1,05. 12. James Crawford (Ka) und Brennan Rubie (USA) je 1,10. 14. Fabio Gstrein (Ö) und Hig Roberts (USA) je 1,12. – Ferner: 22. Sandro Simonet (Sz) 1,53. 40. Dylan Gabioud (Sz) 2,61. 42. Noel von Grünigen (Sz) 2,72. 74. Ian Gut (Sz) 6,79. – Ausgeschieden (u.a.): Nicholas Krause, Nick Cohee (beide USA), Johannes Strolz (Ö). – 111 Fahrer am Start, xx klassiert.