Maxence Muzaton: Saisonende nach Kreuzbandriss

Maxence Muzaton: Saisonende nach Kreuzbandriss
08.02.2016 13:01:58 | skionline.ch, Peter Gerber
peg. Aus der Befürchtung ist Gewissheit geworden: Maxence Muzaton hat sich beim Sturz im Super-G von Jeongseon das Kreuzband im linken Knie gerissen und muss die Saison beenden.

Neuerlicher Rückschlag für den Franzosen Maxence Muzaton. Der 25 Jahre alte Franzose hat sich beim Sturz im Super-G von Jeongseon das vordere Kreuzband im linken Knie gerissen. Muzaton kam am Sonntag im Anschluss an den ersten Sprung zu Sturz und klagte sofortüber Schmerzen im linken Knie (skionline.ch berichtete). Der Super-G-Junioren-Weltmeister des Jahres 2010 wurde für genauere Abklärungen mit dem Hubschrauber ins Spital geflogen. Er habe ein "Knacken" im Knie gehört und gespürt, heisst es auf der Homepage des französischen Skiverbandes. Die Abklärungendurch Teamarzt Stéphane Bulle haten einen Riss des vorderen Kreuzbandes ergeben: Saisonende. Muzaton reist heute nach Frankreich zurück und wird sich bald der nötig gewordenen Operation unterziehen.

2011 hatte sich Muzaton bei einer zum Südamerika-Cup zählenden Abfahrt in La Parva (Chile) das Kreuzband im rechten Knie gerissen und daraufhin die Saison 2011/12. verpasst.
Quelle: ledauphine.ch
Foto: Agence Zoom
 
 

#bandofheros someone is coming back from Korea with a podium someone else on the wheelchair... "C'est la vie" - courage...

Posted by Matteo Marsaglia on Sonntag, 7. Februar 2016