Frederic Berthold führt ÖSV-Vierfachsieg an

Frederic Berthold führt ÖSV-Vierfachsieg an
02.02.2016 11:43:02 | skionline.ch, Peter Gerber
peg. Frederic Berhold feiert in Reinswald (Sarntal, It) seinen dreitten Sieg in einem Europacup-Rennen. Der 24-jährgie Vorarlberger setzte sich in der Abfahrt vor Mario Karelly und Christian Walder durch.

Das Skigebiet Reinswald Sarntal im Südtirol meint es gut mit Frederic Berthold. Der Vorarlberger, Sohn des deutschen Männer-Cheftrainers Mathias Berthold, hat dort die Abfahrt – das erste von vier geplanten Europacup-Rennen – gewonnen. Der 24 Jahre alte B-Kader-Fahrer führte einen vierfachen ÖSV-Triumph vor Mario Karelly, Christian Walder, Stefan Babinsky und zeitgleich Vierten Silvano Vatettoni (It) an. Schnellster Schweizer war Urs Kryenbühl auf Platz 11.

In der Abfahrt von Garmisch-Partenkirchen war das Glück Frederic Berthold nicht hold. Zeitgleich mit dem Schweizer Niels Hintermann klassierte sich der Österreicher mit einem Rückstand von drei Zehntelssekunden auf die Punkteränge auf Platz 31. Drei Tage später hat er es im Europacup das deutlich bessere Ende in den Händen. In einer Zeit von 1:24,42 setzte sich Berthold gegen die Konkurrenz durch und konnte seinen dritten Sieg in einem Europacup-Rennen feiern, den ersten 2015/16.  Das Besondere daran: der Vorarlberger hat sämtliche seiner EC-Erfolge (2 in der Abfahrt, 1 in der Super-Kobination) im Sarntal feiern können. Neben den drei Siegen kann Berthold auf drei weitere Europacup-Podestplätze, die er in der Saison 2012/13 im Südtiroler Skigebiet erreicht hat, zurück blicken.
 
Foto: Agence Zoom

Sarntal (It). Europacup-Abfahrt, Männer: 1. Frederic Berthold (Ö) 1:24,42. 2. Mario Karelly (Ö) 0,63 zurück. 3. Christian Walder (Ö) 0,72. 4. Silvano Varettoni (It)  und Stefan Babinsky (Ö je 0,78. 6. Sebastian Arzt (Ö) 0,82. 7. Paolo Pangrazzi (I) 0,84. 8. Adrian Smiseth Sejersted (No) 0,86. 9. Guglielmo Bosca(I) 0,89. 10. Stian Saugestad (No) 0,91. 11. Urs Kryenbühl (Sz) 0,96. 12. Daniel Hemetsberger (Ö) 1,02. 13. Niels Hintermann (Sz) 1,05. 14. Gian Luca Barandun (Sz) und Nicolas Raffort (F) je 1,22 . 16. Stefan Rogentin (Sz) 1,22. – Ferner: 24. Ramon Zürcher (Sz) 1,65. 27. Gilles Roulin (Sz)1,78. 29. Marc Pfister (Sz) 1,87. 36. Sven Hermann (sz) 2,18. 38. Tim Zogg (Sz) 2,32. – Ausgeschieden (u.a.): Fernando Schmed (Sz), Bruno Steiner (Sz), Pierre Bugnard (Sz), Christopher Neumayer (Ö), Axel William Patricksson (No), Niklas Köck (Ö).

Europacup. Abfahrt: 1. Ralph Weber (Sz) 180 unkte. 2. Emanuele Buzzi (It) 160. 3. Frederic Berthold (Ö) 154. 4. Christian Walder (Ö) 141. 5. Patrick Schweiger (üO) 140.  – Ferner: 8. Stefan Rogentin (sz) 94. – Gesamt: 1. Bjoernar eteland (No) 536 2. Emanuele Buzzi (It) 473. 3. Christian Walder (Ö) 427. 4. Robin Buffet (F) 425. 5. Loïc Meillard (Sz) 410. 5. Ramon Zenhäusern (Sz) 393. 7. Marc Gini (Sz) 362.


Die Sarntalwoche hat für mich mit einem SIEG in der heutigen Europacup-Abfahrt sehr gut angefangen.