Marc Berthods Knie ist (fast) heil geblieben

Marc Berthods Knie ist (fast) heil geblieben
28.01.2016 16:53:17 | skionline.ch, Peter Gerber
pd/peg. Glück im Unglück. Marc Berhods Knie ist beim Sturz in Davos (fast) heil geblieben. Die Verletzungen am Oberkörper aber bedeuten dennoch das Saisonende.

Nachdem Marc Berthod gestern Mittwoch (27. Januar) bei der Europacup-Abfahrt in Davos schwer gestürzt ist, wurden heute im Kantonsspital Chur weitere medizinische Abklärungen getroffen. Diese haben ergeben, dass Berthod neben den Verletzungen am Oberkörper eine Knochenprellung am rechten Knie erlitten hat. Es sind keine chirurgische Eingriffe nötig.

Die erlittene Lungenquetschung, die mehrfachen Rippenbrüche und die Knochenprellung im Knie verlangen aber eine mehrmonatige konservative Rehabilitation. Das bedeutet, dass der 32-jährige Bündner in diesem Winter nicht mehr in den Wettkampfsport zurückkehren wird.
Quelle: Swiss Ski
Foto: Keystone