Auch Guiliano Razzoli mit Verdacht auf Kreuzbandriss

Auch Guiliano Razzoli mit Verdacht auf Kreuzbandriss
24.01.2016 13:30:53 | skionline.ch, Peter Gerber
APA/peg. Der Italiener Giuliano Razzoli hat sich am Sonntag bei seinem Sturz im Slalom von Kitzbühel vermutlich einen Riss des Kreuzbandes im linken Knie zugezogen. Das ergab eine Erstuntersuchung im Spital von St. Johann. Die mögliche Operation des Olympiasiegers von 2010 wird in Italien erfolgen.

Nach den Abfahrern Aksel Lund Svindal und Georg Streitberger scheint das Kitzbühel-Wochenende jetzt auch dem italienischen Slalom-Olympiasieger Giuliano Razzoli übel mitgespielt zu haben. Während die beiden Speed-Fahrer ihre Kreuzbandrisse in der Privatklinik Hochrum in Innsbruck bereits haben operieren lassen, steht beim Italiener nach der Erstuntersuchung vorerst der dringende Verdacht auf einen Kreuzbandriss fest. Genauere Untersuchungen sollen folgen und für den 31-Jährigen und seine Fans Klarheit bringen.

wird allenfalls ergänzt/aktualisiert....
Foto: Agence Zoom