Nur Veronika Velez Zuzulova schneller als Wendy Holdener

Nur Veronika Velez Zuzulova schneller als Wendy Holdener
12.01.2016 18:24:13 | skionline.ch, Peter Gerber
peg. Wendy Holdener (Bild) ist beim Weltcup-Slalom von Flachau auf Podestkurs. Nach dem 1. Lauf liegt nur Veronika Velez Zuzulova vor der Schwyzerin.

Schnell, aggressiv und fehlerfrei – so hat Wendy Holdener den 1. Lauf des Weltcup-Nachtslaloms von Flachau absolviert. Und für diese Leistung in einem Rennen bei schwierigen Bedinungen ist die 22-Jährige aus Unteriberg auch belohnt worden: weil nur die Slovakin Veronika Velez Zuzulova schneller im Ziel war, belegt die Schweizerin den zweiten Zwischenplatz. Sie habe in Santa Caterina mit dem 3. Platz Selbstvertrauen geholt und hier in Flachau richtig angegriffen, meinte die Führende gegenüber dem österreichischen Fernsehen. "Die Piste ist schwierig, aber wenn du attackierst, dann spürst du die Probleme weniger", sagte Zuzulova mit einer Spur Humor und zwei Prisen Pragmatismus. In der Tat wurde auf der immer stärker gezeichneten Piste von Fahrerin zu Fahrerin das aktive und aufmerksame Fahren wichtig. Ein Vorstoss in die Top-10 war ab Startnummer 15 bereits nicht mehr möglich. Und weil die Situation im Finaldurchgäng ähnlich sein wird, ist jede im 1. Lauf herausgeholte Zehntelsekunde im Kampf um den Sieg und den Titel der "snow space princess" wichtig.

Eine Top-Leistung in Flachau ist auch Michelle Gisin gelungen. Die Engelbergerin, der Ende 2015 in Lienz als Siebte ihr bisher bestes Weltcup-Resultat gelungen ist, liegt mit 1,35 Sekunden Rückstand auf Veronika Velez Zuzulova auf Rang 7. Gisins Rückstand auf den dritten Platz beträgt 51 Hundertstelsekunden. Charlotte Chable büsste mit Startnummer 30 und nach einer nicht fehlerfreien Fahrt 3,57 Sekunden ein und schaffte als 29. die Qualifikation und eine von der Startnummer her gute Ausgangslage für den 2. Lauf.

Nicht im Final dabei ist Rahel Kopp, die 4,19 Sekunden länger unterwegs war als die in Führung liegende Veronika Velez Zuzulova. Nach einem Einfädler ausgeschieden ist Denise Feierabend und auch Chiara Gmür brachte den Lauf nicht ins Ziel.
 
Foto: Agence Zoom

Flachau (Ö). Weltcup-Slalom, Frauen. 1. Lauf: 1. Veronika Velez Zuzulova (Svk) 52,15. 2. Wendy Holdener (Sz) 0,54 zurück. 3. Sarka Strachova (Tschechien) 0,84. 4. Nina Loeseth (No) 1,08. 5. Anna Swenn-Larsson (Sd) 1,23. 6. Frida Hansdotter(Sd) 1,32. 7. Michelle Gisin (Sz) 1,35.  8. Michaela Kirchgasser (Ö) 1,36.  9. Nastasia Noens (F) 1,74. 10. Marie-Michele Gagnon (Ka) 1,87. 11. Petra Vlhova (Svk) 2,04. 12. Irene Curtoni (It) 2,08. 13. Emelie Wikstroem (Sd) 2,18. 14. Bernadette Schild (Ö) und Chiara Costazza (It) je 2,32. 16. Erin Mielzynski (Ka) 2,33. 17. Resi Stiegler (USA) 238. 18. Maria Pietilae-Holmner (Sd) 2,45. 19. Julia Gruenwald (Ö) 2,49. 20. Anne-Sophie Barthet (F) 2,52. 21. Lena Dürr (D) 2,56. 22. Lila Lapanja (USA) 2,93. 23. Taina Barioz (F) 2,95. 24. Christina Geiger (D) 3,02. 25. Maren Wiesler (D) 3,09. 26. Paula Moltzan (USA) 3,15. 27. Eva-Maria Brem (Ö) 3.43. 28. Manuela Mölgg (It) 3,50. 29. Charlotte Chable (Sz) 3,57. 30. Emi Hasegawa (Jpn) 3,81. – Ferner: 38. Rahel Kopp (Sz) 4,13. 55. Rebecca Bühler (Lie) 6,63. – 58 Fahrerinnen klassiert. – Ausgeschieden: Denise Feierabend, Chiara Gmür (beide Sz), Katharina Truppe (Ö), Ana Bucik, Marusa Ferk, Klara Livk (alle Slo), Roberta Midali (It), Mirela Gutierrez (Andorra), Laurie Mougel (F), Barbara Kantorova (Svk).