Die Saison ist auch für Lotte Smiseth Sejersted vorbei

Die Saison ist auch für Lotte Smiseth Sejersted vorbei
09.01.2016 16:41:47 | skionline.ch, Peter Gerber
peg. Der schwere Sturz von Lotte Smiseth Sejersted im Rahmen der Sprint-Abfahrt von Zauchensee hat böse Folgen. Die 24 Jahre Alte Norwegerin hat sich einen Riss des vorderen Kreuzbandes und eines Seitenbandes im linken Knie zugezogen.

Die durch Lindsey Vonn gewonnene Sprint-Abfahrt von Zauchensee wird vom heftigen Sturz und der damit verbundenen schweren Verletzung der Norwegerin Lotte Smiseth Sejersted überschattet. Die 24-Jährige stürzte im 1. Lauf und landete mit vollem Tempo in die Fangzäune. Anschliessend sass Sejersted  weinend am Pistenrand, wurde versorgt und später mit dem Heli abtransportiert

"Wir befürchten, dass das etwas Ernstes ist", sagte Norwegens Alpinchef Claus Ryste gegenüber norwegischen Medien. Die Befürchtungen haben sich bewahrheitet: die Junioren-Weltmeisterin in der Abfahrt aus dem Jahr 2011 (Crans Montana) hat sich das vordere Kreuzband sowie ein Seitenband im linken Knie gerissen. Für weitere Abklärungen und die Entscheidung darüber, wann die Operation stattfinden soll, wird die Norwegerin in ihre Heimat zurück kehren.
 
Foto: Agence Zoom