Marco Pfiffner im Hoch – zweiter Sieg in einem FIS-Rennen

Marco Pfiffner im Hoch – zweiter Sieg in einem FIS-Rennen
05.01.2016 14:50:47 | skionline.ch, Peter Gerber
peg. Der Liechtensteiner Marco Pfiffer befindet sich in einem Hoch. In Savognin hat der 21-Jährige zum zweiten Mal in seiner Karriere ein FIS-Rennen gewinnen können. Und das nur rund 24 Stunden nach seinem positi verlaufenen Einsatz im Europacup.

Der Liechtensteiner Marco Pfiffner mag die Rennen in der Schweiz Am 8. Dezember gewann er in Saas Fee seinen ersten FIS-Slalom, doppelte einen Tag später fast nach und wurde Zweiter und am 5. Januar setzte er sich in Savognin erneut in einem FIS-Slalom durch. Dass sich der 21-Jährige aktuell einer guten Form erfreut zeigte er rund 24 Stunden und einer mehr als 400 Kilometer langen Anreise vor seinem jüngsten Erfolg in Val Cenis (Frankreich). Beim dort ausgetragenen Europacup-Slalom holte sich Pfiffner, der Liechtenstein bei den Weltmeisterschaften 2011 und 2013 sowie bei den Olympischen Spielen in Sotschi vertreten durfte, als 20. in seinem erste zehnten EC-Rennen erstmals Punkte im kontinentalen Dauerwettbewerb.
Foto: LSV

Savognin. FIS-Slalom, Männer: 1. Marco Pfiffner (Lie) 145,87. 2. Nef Tanguy (Sz) 0,65 zurück. 3. Simon Steimle (Sz) 0,75. 4. Noel von Grünigen (Sz) 1,33. 5. Marco Reymond (Sz) 1,35. 6. Marco Odermatt (Sz) 2,20. 7. Jan Zabystran (Tschechien) 2,37. 8. Lucas Seiler (Sz) 2,70. 9. Erik Arvidsson (USA) 2,72. 10. Thierry Sinnesberger (Sz) 2,82. – Im 2. Lauf ausgeschieden (u.a.): Jan Lunchsinger, Sandro Simonet, Matthias Brügger (alle Sz). – Im 1. Lauf ausgeschieden (u.a.): Dylan Gabioud, Semyel Bissig, Marc Mooser (alle Sz).

Lesen Sie auch:
Marco Pfiffner gewinnt sein erstes FIS-Rennen