Der Sturz von Daniel Albrecht in Kitzbühel 2009

Der Sturz von Daniel Albrecht in Kitzbühel 2009

Im Training auf der Streif ist der Schweizer Daniel Albrecht beim Zielsprung schwer gestürzt und musste mit einem Schädel-Hirntrauma ins Spital von Innsbruck geflogen werden.
Didier Défagos Abenteuer

Didier Défagos Abenteuer

Die verrückteste Abfahrt des Didier Défago.
Freestyle auf der Rennpiste - Teil 3

Freestyle auf der Rennpiste - Teil 3

Skirennsport: Siege, Niederlagen, Sprünge - und da segelte schon manch einer ins Verderben. Ein kurzer Rückblick auf abgehobene Racer. Teil 3.
Freestyle auf der Rennpiste - Teil 2

Freestyle auf der Rennpiste - Teil 2

Skirennsport: Siege, Niederlagen, Sprünge - und da segelte schon manch einer ins Verderben. Ein kurzer Rückblick auf abgehobene Racer. Teil 2.
Freestyle auf der Rennpiste - Teil 1

Freestyle auf der Rennpiste - Teil 1

Skirennsport: Siege, Niederlagen, Sprünge - und da segelte schon manch einer ins Verderben. Ein kurzer Rückblick auf abgehobene Racer. Teil 1.
Lara Gut

Lara Gut

Lara Gut: Ihr Sturz ins Ziel bei der Abfahrt in St. Moritz.
Bode Miller

Bode Miller

Bode Miller: Akrobatische Rettung während der Olympia-Abfahrt 2006.
Scott Macartney

Scott Macartney

Scott Macartney: Sein schlimmer Sturz bei der Abfahrt in Kitzbühel 2008.
Hermann Maier

Hermann Maier

Hermann Maier: Sein historischer Sturz während der Olympia-Abfahrt 1998 in Nagano. Drei Tage später gewann Maier den Super-G und holte auch noch Gold im Riesenslalom.
Hermann Maiers Eltern beim Nagano-Sturz

Hermann Maiers Eltern beim Nagano-Sturz

So erlebten die Eltern von Hermann Maier den Sturz an Olympia 1998 in Nagano.
Marc Berthod

Marc Berthod

Sein historischer Sieg 2007 im Slalom von Adelboden mit Startnummer 60.
Die verrücktesten Stürze in Kitzbühel

Die verrücktesten Stürze in Kitzbühel

Die Streif ist die schwierigste Strecke der Welt. Für viele Fahrer zu schwierig...
Silvan Zurbriggen

Silvan Zurbriggen

Silvan Zurbriggen: Der Schweizer stürzte in der Abfahrt von Gröden schwer und musste die Saison im Dezember 2007 mit gravierenden Knieverletzungen beenden.
Aksel Svindal

Aksel Svindal

Aksel Svindal: Der Gewinner des Gesamtweltcups 2007 und Leader im aktuellen Gesamtweltcup stürzte im ersten Training von Beaver Creek am Golden Eagle Jump schwer und musste schon im Dezember 2007 die Saison beenden.
Daron Rahlves

Daron Rahlves

Nicht nur auf der Abfahrt, auch im Riesenslalom werden bei einem Sturz enorme Kräfte frei - wie man am Beispiel des Amerikaners Daron Rahlves 2005 in Adelboden gesehen hat.
Bode Miller

Bode Miller

Es war die grosse Show der WM 2005 in Bormio: Bode Miller verlor wenige Sekunden nach dem Start zur Kombi.Abfahrt den linken Ski und fuhr auf einem Ski weiter - auch in der Hocke über den imposanten San-Pietro-Sprung.
Antoine Dénériaz

Antoine Dénériaz

Wenige Woche nach dem Olympiasieg stürzte Antoine Dénériaz beim Weltcupfinal in Are schwer und musste als Folge der Verletzungen seine Karriere Ende 2007 beenden.
Kristian Ghedina

Kristian Ghedina

Kristian Ghedina: Der Italiener war 2004 nicht sicher, ob er vielleicht zum letzten Mal in Kitzbühel starten sein würde. Also hat er sich beim Zielsprung mit einer Grätsche verabschiedet - und wurde trotzdem Sechster.
Todd Brooker

Todd Brooker

Todd Brooker: Der Kanadier stürzte 1987 im Zielschuss auf der Streif in Kitzbühel fürchterlich und musste später seine Karriere abbrechen.
Bill Johnson

Bill Johnson

Bill Johnson: Der Amerikaner siegte 1984 sensationell am Lauberhorn, obschon er auch neben der Piste fuhr. Frank Klammer bezeichnete ihn als Nasenbohrer. Einen Monat später war Johnson in Sarajevo Olympiasieger.
Franz Klammer

Franz Klammer

Franz Klammer: Wie der Österreicher an Olympia 1976 in Innsbruck in einem der denkwürdigsten Rennen der Geschichte vor 60'000 Fans siegte und Bernhard Russi knapp schlug.
Bernhard Russi

Bernhard Russi

Bernhard Russi: Wie er 1976 in Innsbruck Olympia-Zweiter wurde.
Bernhard Russi

Bernhard Russi

Bernhard Russi: Wie er 1972 in Sapporo Olympiasieger wurde.
Bernhard Russi

Bernhard Russi

Bernhard Russi: Wie er 1970 in Gröden Weltmeister wurde.