Vom Winde nach Bansko verweht

Vom Winde nach Bansko verweht

APA. Der Mitte Januar in Bad Kleinkirchheim wegen Schlechtwetters abgebrochene Weltcup-Super-G der Frauen wird am 27. Februar in Bansko nachgeholt.

Wie der Internationale Ski-Verband FIS bekannt gibt, wird das am 11. Januar nach elf Fahrerinnen abgebrochene Super-G-Rennen der Frauen in Bansko anchgeholt. Damit finden in Bulgarien drei Bewerbe – zwei Super-G (27. und 28. Februar) und eine alpine Kombination (1. März) statt. Am Samstag (10. Januar), am Tag der geplanten Abfahrt, zerstörte ein Sturm in Bad Kleinkirchheim Teile der Infrastruktur und liess ein Weltcup-Rennen nicht zu (skionline.ch berichtete). Mit grossem Aufwand wurde die Piste für den Super-G hergerichtet. Praktisch mit Rennbeginn wieder einsetzender Wind und Schneefall machten es unmöglich, das Rennen durchführen zu können. Nach elf Fahrerinnen musste das Rennen definitiv abgebrochen werden. In Führung lag zumm Zeitpunkt des Abbruchs die Italienerin Daniela Merighetti.
Foto: APA

11:35 02.02.2015 Kalender / Resultate Schweizer Athleten  

Zurück