Marcel Hirscher will sämtliche Abfahrtstrainings fahren

Marcel Hirscher will sämtliche Abfahrtstrainings fahren

APA. Marcel Hirscher wird am Dienstag (3. Februar) das erste Abfahrtstraining bestreiten. Will er in der Kombination an den Start, muss der Österreicher mindestens zu einem Abfahrtstraining gestartet sein.

Marcel Hirscher ist am Sonntag (1. Februar) in den USA gelandet. Der Salzburger checkte gemeinsam mit Freundin Laura gegen19.30 Uhr (03.30 Uhr MEZ) im ÖSV-Teamquartier "The Charter" in Beaver Creek ein. Auf Hirscher wartet trotz Reisestrapazen und Jetlag ein straffes Programm, schliesslich möchte der 25-Jährige in der WM-Kombination am 8. Februar (Sonntag) dabei sein. "Natürlich bin ich müde. Aber ich hab den Flug gut verdaut und bin glücklich, dass ich hier bin", sagte Hirscher. Von seiner starken Verkühlung hat sich Hirscher noch nicht ganz erholt. Aufgrund der Erkrankung hatte der Annaberger seine eigentlich für Freitag geplant gewesene Abreise in die USA um zwei Tage verschoben.

Los geht es für Hirscher dennoch bereits am Montag (2. Februar). Der dreifache Gesamtweltcupsieger wird schon am Vormittag die Abfahrts-Ski anschnallen und mit diesen in Vail ein Super-G-Training absolvieren. Am Dienstag steht dann das erste offizielle Abfahrtstraining auf dem Programm, dieses hat Hirscher fix eingeplant.

"Mir wäre es sehr recht, wenn ich in der Kombi starten könnte. Um für die Abfahrt gerüstet zu sein, möchte ich bis dahin so viele Kilometer wie möglich sammeln und an allen drei geplanten Trainings teilnehmen", so Hirscher. Die Umsetzung des Plans hängt jedoch von Hirschers Gesundheitszustand ab. "Jetzt muss ich erst einmal ankommen und schauen, wie wohl ich mich fühle", so Hirscher am Sonntag (Ortszeit).
Foto: APA/Neumayr

10:30 02.02.2015 Kalender / Resultate Schweizer Athleten  

Zurück