Anna Fenninger führt das ÖSV-Team an

Anna Fenninger führt das ÖSV-Team an

APA. Anna Fenninger, Elisabeth Görgl, Nicole Hosp und Cornelia Hütter kämpfen am Dienstag (3. Februar, 19 Uhr) bei der Weltmeisterschaft für Österreich um den ersten Medaillensatz.

"Jede unserer Läuferinnen hat das Zeug, um Medaillen zu fahren", traut ÖSV-Sportdirektor Hans Pum dem Team, das Dienstag erstmals auch in neuen WM-Rennanzügen auftreten wird, viel zu. Grosse Hoffnung setzt man vor allem in Anna Fenninger. "Das Ziel ist natürlich auch diesmal Gold", legte sich die Salzburgerin zwölf Monate nach ihrem Olympiasieg in Sotschi die Latte selbst hoch. "Ob das auch funktioniert, weiss man aber im Vorhinein nie." In der Tat scheint laut Vorzeichen am Dienstag Gold bereits vergeben zu sein, denn die amerikanische Lokalmatadorin Vonn ist Top-Favoritin für das erste  WM-Rennen.

Ein Plus für die ÖSV-Frauen könnte sein, dass ihr Coach Roland Assinger den Kurs setzt. Auf von den eigenen Trainern ausgeflaggten Super-G's hatten 2010 Andrea Fischbacher und 2014 Fenninger Olympia- sowie 2011 Görgl WM-Gold geholt. "Das kann aber auch in die Hose gehen", warnte Assinger. "Und eine Vonn ist in einer derartigen Überform, dass sie auch durch eine Kurssetzung nicht zu stoppen ist."
Foto: APA

07:41 02.02.2015 Kalender / Resultate Schweizer Athleten  

Zurück