Ski-WM: Die Schweiz gewinnt zwei Medaillen

Ski-WM: Die Schweiz gewinnt zwei Medaillen

peg/APA. Lara Gut (Super-G) und Carlo Janka (Kombination) gewinnen je eine Silbermedaille bei der WM in Vail/Beaver Creek. Laut Vorhersage von "Vail Daily" wars das aber schon.

Österreich wird mit neun Medaillen die erfolgreichste Ski-Nation der Weltmeisterschaft in Vail/Beaver Creek. Die USA werden ihr Ziel mit acht gewonnenen Auszeichnungen und nur dreien aus Gold – bei Österreich sind es deren fünf – also knapp verpassen. Für die Schweiz bleiben gerade mal zwei Silbermedaillen übrig. Gewinnen werden diese Lara Gut im Super-G und Carlo Janka in der Kombination. Ausgedacht hat sich das Chris Freud. Der Ski-Experte von "Vail Daily", nach eigenen Aussagen weitschichtig verwandt mit dem Psychoanalytiker Sigmund Freud, verfolgt den Ski-Weltcup seit vielen Jahren und hat sich mit seinen oft originellen Fragen und amüsanten Texten einen Namen gemacht. Wie immer vor Heim-Titelkämpfen hat Freud auch diesmal einen Blick in die Kristallkugel gewagt.

Ein Blick ins Jahr 1989 zu den ersten Weltmeisterschaften in Vail zeigt, dass die Schweiz damals mit 11 Medaillen (3 Gold-, 5 Silber- und 3 Bronzemedaillen) die erfolgreichste Nation war. Österreich brachte es auf sechs und Deutschland auf vier Medaillen. Vreni Schneider, Maria Walliser, Brigitte Oertli, Paul Accola, Pirmin Zurbriggen, Peter Müller, Karl Alpiger und Martin Hangl waren für die Erfolgsmeldungen aus Schweizer Sicht zuständig. Damals.

Zehn Jahre später, also 1999, räumte Österreich mit 13 Medaillen (5/3/5) gehörig ab. In der Blütezeit von Hermann Maier, Lasse Kjus, Kjetil Andre Aamodt, Alexandra Meissnitzer, Michaela Dorfmeister und Pernilla Wiberg blieben der Schweiz gerade mal zwei Bronzemedaillen dank Paul Accola (Kombination) und Steve Locher (Riesenslalom). Eine "halbe Silberne" gab es auch noch. Der Liechtensteiner Marco Büchel holte diese vor Locher im Riesenslalom.

Und nun sollen es also zwei aus Silber werden, suggeriert uns Herr Freud. Ein Grund zur Freud(e) oder ein "freudscher Verschätzer"? Nehmen Sie an der Umfrage von skionline.ch teil und sagen Sie uns Ihre Ansicht zur Medaillenausbeute in Vail/Beaver Creek.

Der "freudsche Medaillenspiegel" liest sich so:
  1. Österreich    5 / 1 / 3
  2. USA    3 / 2 / 3
  3. Slowenien    1 / 2 / 0
  4. Norwegen    1 / 0 / 1
  5. Kroatien    1 / 0 / 0
  6. Schweiz und Italien    0 / 2 / 0
  8. Deutschland und Schweden    0 / 1 / 0
10. Frankreich     0 / 0 / 3
11. Russland    0 / 0 / 1
 


Quelle: vaildaily.com
Foto: Keystone


11:22 01.02.2015 Kalender / Resultate Schweizer Athleten  

Zurück